Gemeinden - Stadtgemeinde Knittelfeld
Sie befinden sich hier » Region » Gemeinden

Stadtgemeinde Knittelfeld

« zurück zur Übersicht

Kontakt

Stadtgemeinde Knittelfeld
Hauptplatz 15
8720 Knittelfeld

Tel: +43 (0) 3512 / 83211-0
E-Mail: stadtgemeinde@knittelfeld.gv.at
Web: www.knittelfeld.gv.at
Panorama Stadt Knittefeld © Patrick Neves

Stadtgemeinde Knittelfeld

Die Stadt Knittelfeld liegt umgeben von einer reizvollen Naturlandschaft im Herzen des Aichfelds, fünf Kilometer vom Red Bull Ring entfernt. 1224 wurde der Ort erstmals urkundlich als Chnuttelvelde erwähnt. 1302 verlieh Herzog Rudolf lll. von Habsburg das Stadtrecht. Heute ist Knittelfeld mit seinen knapp 13.000 Einwohnern das größte regionale Zentrum im Bezirk Murtal.

Die ehemalige „Eisenbahnerstadt“ hat sich im Laufe der Zeit zu einer modernen, lebenswerten Einkaufs-, Kultur- und Wohlfühlstadt für Jung und Alt entwickelt. Das gepflegte Innenstadtambiente und die ansprechend gestalteten Stadtrandbereiche waren ausschlaggebend, dass Knittelfeld mehrfach, zuletzt 2020 mit 5 Floras, ausgezeichnet wurde.

 

Verkehr und Wirtschaft
Mit der direkten Anbindung an die Murtalschnellstraße S36 und der ausgezeichneten Südbahnverbindung mit Intercity-Bahnhof und S-Bahn-Verbindung ist die Stadt auch als Wirtschaftsstandort attraktiv. Neben den Leitbetrieben wie der Obersteirischen Molkerei, bekannt als mehrfacher Käseweltmeister, der ÖBB Radsatz- und Lehrwerkstätte, sowie dem börsennotierten Unternehmen Austria Email, gibt es zahlreiche Klein- und Mittelbetriebe im Gewerbe- und Dienstleistungsbereich. Auch ein guter Branchenmix im Handel lockt die Bevölkerung aus dem Umland in die Stadt.

 

Sport und Freizeit
Geschäftsreisende, Kongress- oder Seminarteilnehmer/innen, sowie Urlaubsgäste finden in Knittelfeld alle Voraussetzungen, um sich wohl zu fühlen. Ausgezeichnete Gastronomie, komfortable 4-Sterne-Hotels und zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten sind nur ein Teil des vielfältigen Angebotes, das die Stadt bietet. Sportsfreunde finden Ausgleich beim Biken oder Wandern in allen Höhenlagen. Wer lieber Tennis spielt, den Golfschläger schwingt oder im Städtischen Schwimmbad seine Runden dreht, die Freizeiteinrichtungen machen es möglich. Besondere Highlights sind der Pumptrack und der Mountainbike-Singletrail „Brandwaldsteig“. Die Therme AquaLux, nur wenige Minuten entfernt, lädt zum Entspannen in angenehmer Thermenatmosphäre. Unter alten Linden und Buchen gelegen, befindet sich die einzige Minigolf-Turnieranlage der Steiermark im Knittelfelder Stadtpark. Die Anlage besteht aus 18 Beton-Bahnen. Die naturnahen Erholungsgebiete eignen sich bestens zum Spazieren, Walken oder Laufen. Attraktive Ausflugsziele in der nahen Umgebung sowie die Landeshauptstadt Graz mit dem Flughafen sind von der Stadt aus gut erreichbar.

 

Kultur und Bildung
Knittelfeld ist auch als Kulturstadt bekannt. Die Vielfalt reicht von Konzerten, Theaterstücken über Ausstellungen, bis hin zu Vorträgen, Veranstaltungen und Events. In den Sommermonaten gibt es jeden Donnerstagabend Live Musik in zahlreichen Lokalen. Im Bereich der Bildung stehen alle relevanten Schultypen und ein Ausbildungsangebot für Erwachsene zur Verfügung. Soziale Einrichtungen, Fach- und Allgemeinmediziner sowie das LKH Judenburg-Knittelfeld mit Schwerpunkt Innere Medizin und Neurologie sind angesiedelt.

 

Museen
In Knittelfeld sind das Erste Österreichische Faschings- und Brauchtumsmuseum sowie das Eisenbahnmuseum beheimatet. Die sehenswerte Modelleisenbahnanlage zeigt die Miniatureisenbahnwelt.

 

Eisenbahnmuseum
Das Eisenbahnmuseum zeigt die Geschichte der Eisenbahn, aber auch das gesellschaftliche Leben des Eisenbahners. Mit einem funktionellen Stellwerk wird die Fahrstraße eines Zuges eingestellt und anschließend am Fahrsimulator befahren. Zu sehen sind Sammlungen von Taschenuhren, Eisenbahnballspenden und eine im „Guinness-Buch“ eingetragene Eisenbahnkappensammlung. Mehr als 1000 m2 Ausstellungsfläche bieten Wissenswertes für jedermann. Mehr dazu unter www.eisenbahnmuseum-knittelfeld.at

 

„Alois Penz Museum“ – Faschings- und Brauchtumsmuseum
Das 1. Österreichische Faschings- und Brauchtumsmuseum „Alois Penz Museum“ präsentiert rund 5.000 Exponate und 2.000 Faschingsorden des internationalen und österreichischen Faschingstreibens auf 400m². Faschingsuniformen, Tanzkostüme, geschnitzte Masken, Hexenkostüme, Orden, Kappen und vieles mehr zählen zu den Ausstellungsstücken. Neben dem Verkauf von Faschingsorden, haben Kinder die Möglichkeit, sich vor Ort zu verkleiden und zu schminken. Das Museum ist nach telefonischer Voranmeldung jederzeit zu besichtigen. Mehr Infos unter www.boef.at/faschingsmuseum

 

Modelleisenbahnanlage
Auf einer Fläche von 160m2 mit 700m Gleislänge sind rund 500 Lokomotiven und 2.000 Waggons computergesteuert im Einsatz. 190 Weichen, 5 Bahnhöfe und 280 Signale ergänzen das Kunstwerk des originalgetreuen Eisenbahnbetriebs. Das Spektrum reicht dabei von einfachen Durchgangsbahnhöfen, über einen Verschiebebahnhof mit funktionsfähigem Abrollberg, bis zu einem Hauptbahnhof mit funktionsfähiger Wagenwaschanlage. Auch eine Schmalspurbahn fügt sich liebevoll in die dargestellte Landschaft ein. Aber nicht nur die Züge durchfahren die Modellbahnlandschaft, auch Autos ziehen ihre Runden. Selbst ein Feuerwehreinsatz wird in Szene gesetzt. Und zur Abrundung des Gesamtkunstwerkes wird pünktlich von Tag- auf Nachtbetrieb inklusive Dämmerung umgestellt. www.modelleisenbahn-knittelfeld.at

 

Sehr beliebt:

Bauernmarkt am Hauptplatz
Jeden Dienstag und Samstag bieten heimische Produzenten ihre bäuerlichen und naturnah erzeugten Produkte an.


Historische Stadtführungen
Die ehrenamtlichen Stadtarchivare Erich Schreilechner und Ing. Hans Rinofner bieten nach telefonischer Vereinbarung historische Stadtrundgänge.

 

Music Nights
In den Sommermonaten verwandelt sich die Knittelfelder Innenstadt zu einer Konzertmeile. Live Musik vom Feinsten!

Weitere Bilder

Dächeransichten @ Chris ZenzHaus der Vereine @ Patrick NevesKreative Stadt © Corinna WöhryKulturhaus © Patrick NevesNeuer Hauptplatz_Frühling @ Patrick NevesPanorama Stadt Knittefeld_© Patrick NevesPost in der Dämmerung @ Chris Zenz
Galerie öffnen

Anfahrtsplan

» Größere Kartenansicht
« zurück zur Übersicht

Aktuelles

Neues Image der Region „Murau Murtal“ vorgestellt
34 Gemeinden, 1 Region, 1 Vision: Heute wurde das neue Image für die Region Obersteiermark West präsentiert. Der neue Name und die gleichzeitig offizielle Regionsbezeichnung lautet „Murau Murtal“ und das neue Motto „Österreichs starke Region“. Die Idee dahinter: Gemeinsame Stärken werden gebündelt und sichtbarer gemacht. Das wird das regionale Selbstbewusstsein beflügeln.
Sammelvergnügen der 13 Kulturschätze der Region Murtal
13 Museen und Ausstellungen der Region Murtal stellen sich gemeinsam auf einem neuen Kulturschatz-Sammelpass vor
Alle News Alle News anzeigen