Aktuelles - Unterstützung für regionales Erfolgsprojekt
Sie befinden sich hier » Service » Aktuelles

Aktuelles - Unterstützung für regionales Erfolgsprojekt "Nightline Murtal"

« zurück zur Übersicht
« vorheriger Eintrag | nächster Eintrag »

Mit dem von Jugendlichen gestalteten Buch „Made im Murtal“ gelang der regionalen Leader Arbeitsgemeinschaft rund um LAG Geschäftsführer Christian Reiner in der Vergangenheit die erfolgreiche Umsetzung einer Jugendbeteiligungsmaßnahme. Um eine anhaltende Schwerpunktarbeit bemüht, folgten immer wieder Aktivitäten, die vor allem die attraktive Gestaltung der Region für die Zielgruppe Jugend in den Mittelpunkt stellten.


Um auch regionale Initiativen zu fördern, wurde nun das in diesem Jahr gestartete Projekt „Nightline Murtal“ mit 15.000 Euro unterstützt.

Geschäftsführer Christian Reiner, Leaderobmann Bruno Aschenbrenner und Bürgermeister Simon Pletz übergaben daher kürzlich symbolisch einen Scheck, der die Sonderfahrten der Nightline rund um die Maturabälle sichern soll.

Stellvertretend für alle Initiatoren der Nightline konnten bei der Übergabe am Leaderstandort im Holzinnovationszentrum Zeltweg die Bürgermeister Manfred Lenger und Gernot Lobnig sowie Wolfgang Moitzi und Jugendmanagerin Désirée Steinwidder dabei sein, die sich über den finanziellen Zuschuss freuen.

„Im Namen der Initiatoren der Nightline bedanke ich mich für die großzügige Unterstützung, die den Betrieb für mehrere Monate finanzieren wird und vor allem die Maturaball-Linie und geplante Sonderfahrten während der Vorweihnachtszeit ermöglicht. Damit können wir den Wunsch der Jugendlichen erfüllen, die sicher und kostengünstig auch wieder nach Hause kommen“, so Wolfgang Moitzi zu den aktuellen Vorhaben rund um die Nightline.


Was mit einigen Testfahrten begonnen hat, kann bereits nach wenigen Monaten als absolutes Erfolgsprojekt verbucht werden. Über 2.000 Likes auf der Facebook Fanpage und ca. 100 Fahrgäste jeden Samstag im Nachtbus unterstreichen das enorme Interesse an dieser wichtigen und lange geforderten Mobilitätslösung für Jugendliche im Murtal.

Flexibilität dürfte hier das Erfolgsrezept sein, bietet das Projekt den Fahrgästen ja so einige Besonderheiten. Zum Einsatz kommt beispielsweise derzeit auf der Strecke zwischen Pöls und Kobenz kein Regelfahrplan. Das kostengünstige Angebot und die Fahrplangestaltung inklusive Sonderhaltestellen werden wöchentlich speziell an die Bedürfnisse der Jugendlichen und an die jeweiligen stattfindenden Veranstaltungen angepasst.

Den Überblick verliert man als Fahrgast aber dank der userfreundlichen und für Jugendliche ansprechend gestaltete „Nightline App“ nicht. Schnell und unkompliziert sind hier die aktuellen Anfahrzeiten an den 60 Haltestellen jederzeit abrufbar. So geht es auch diesen Samstag wieder um einen Euro durch die Nacht. 

« zurück zur Übersicht
 



Express Anfrage

Kontaktieren Sie uns unverbindlich.

 
 
 
 
 
 
 
 
Ihre Nachricht