Gemeinden - Gemeinde Lobmingtal
Sie befinden sich hier » Region » Gemeinden

Gemeinde Lobmingtal

« zurück zur Übersicht

Kontakt

Gemeinde Lobmingtal
Hauptstraße 22
8734 Großlobming

Tel: +43 (3512) 82923
Fax: +43 (3512) 82923-20
E-Mail: gemeinde@lobmingtal.gv.at
Web: www.lobmingtal.at
Gemeinde Lobmingtal

Gemeinde Lobmingtal

Der Ortskern Großlobming liegt ca. 3 km u. Kleinlobming ca. 6,5 km südlich von Knittelfeld entfernt im Lobmingbachtal. Im Norden wird das Gemeindegebiet von der Mur begrenzt und nordöstlich von der Gleinalpe.

Das Gemeindegebiet umfasst folgende drei Ortschaften bzw. Katastralgemeinden:
Großlobming
Kleinlobming
Mitterlobming

Die Besiedlung des Lobmingtales erfolgte im 7.u.8. Jahrhundert n.Chr. durch salwische Siedler. Dies lässt sich durch die slawischen Ortsnamen Lobming(von lom) und Lobmingbach(von lomnik) herleiten. Die erste urkundliche Erwähnung stammt aus dem Jahre 927. Es gibt mehrere denkmalgeschützte Objekte u. Sehenswürdigkeiten wie  z.B. die zwei Pfarrkirchen mit Pfarrhöfen, Bildstöcke u. Kapellen, Schloss Großlobming mit Nebengebäude, Gutsbesitz a.d. 13 Jh.

Tourismus:
Hotels, Gasthöfe, Privatquartiere, Urlaub am Bauernhof, Ferienwohnungen- u. häuser, Almhütten, Steinplanschutzhütte, Campingplatz mit Badeteich, geheiztes Freibad, Schilifte mit Flutlicht u. Beschneiungsanlage, Eislaufplätze, Langlaufloipe,  Tennisplätze u. Mehrzweckspielplatz, Fischereimöglichkeiten, Ausgewiesene MTB-Strecke sowie weitere Wander- u. Spazierwege, Radverleih, Rd. 290 Gästebetten, 320 Campingplatzbetten

Kultur:
Reges Vereins- u. Kulturleben  mit rd. 20 Vereinen, wie Kirchen- u. Kinderchöre, Musikverein, Männerchor, Sportverein, Tanzmusikkapelle, Theaterrunden etc.

Wirtschaft:
rd. 40 wirtschaftliche Betriebe

Weitere Bilder


Galerie öffnen

Anfahrtsplan

» Größere Kartenansicht
« zurück zur Übersicht

Aktuelles

After Business Meeting 2018: Ein neuer Trend – Land ohne FacharbeiterInnen
Am 18. Oktober lud die Regionalmanagement Obersteiermark West GmbH - in Kooperation mit der Wirtschaftskammer Murtal - zum alljährlichen After Business Meeting ins Schloss Gabelhofen ein. Zum Thema „Der neue Trend, Land ohne FacharbeiterInnen? – Zu den Einflussfaktoren auf die Zukunftsentscheidung von Schülerinnen und Schülern an Neuen Mittelschulen" hielt Univ. Doz. Mag. Dr. Herbert Schwetz – von der Pädagogischen Hochschule Niederösterreich, Baden bei Wien – einen Vortrag.
Bildungsfrühstück für höherbildende Schulen
Unter dem Titel „Schnittstelle Schule und Wirtschaft“ lud das ROW Regionalmanagement Obersteiermark West – in Kooperation mit der Wirtschaftskammer Murtal – zum Bildungsfrühstück für höherbildende Schulen in die HTL Zeltweg. Ziel dieser Veranstaltung ist es, eine Austauschplattform zu schaffen, damit sich Wirtschaft, Politik und Bildung schulübergreifend austauschen können und gemeinsam positive Impulse für die Region als Lebens- und Wirtschaftsraum setzen.
Alle News Alle News anzeigen