Aktuelles - After Business Meeting:
Sie befinden sich hier » Aktuelles

Aktuelles - After Business Meeting: "Mit Nachhaltigkeit zum Unternehmenserfolg"

« zurück zur Suche
« vorheriger Eintrag | nächster Eintrag »

Nachhaltigkeit ist ein Begriff, der einem heutzutage sehr häufig unterkommt. Doch was genau versteht man darunter und wie kann ein Unternehmen den eigenen Erfolg steigern, wenn es nachhaltig wirtschaftet? Um diese Fragen zu klären, veranstaltete die ROW Regionalmanagement Obersteiermark West GmbH, gemeinsam mit der Wirtschaftskammer Murtal, ein After Business Meeting im Schloss Gabelhofen. Vor zahlreichen Interessierten hielt Herr Hofrat DI Dr. Wilhelm Himmel, Nachhaltigkeitskoordinator des Landes Steiermark, einen Vortrag zum Thema „Mit Nachhaltigkeit zum Unternehmenserfolg“.

Die Weltbevölkerung wächst explosionsartig an. Während um das Jahr 1800 etwa eine Milliarde Menschen die Erde bewohnten, werden es im Jahr 2080 bereits 30 Milliarden Bewohner sein. Wie bereits der Wirtschaftswissenschaftler Kenneth E. Bouling feststellte: „Jeder, der glaubt, exponentielles Wachstum kann andauernd weitergehen in einer endlichen Welt, ist entweder ein Verrückter oder ein Ökonom“, lässt sich aus dieser Bevölkerungsentwicklung keine positive Prognose für Umwelt und Klima treffen. Es liegt nun also auch an den Wirtschaftsbetrieben nachhaltig zu arbeiten, um diesem Trend entgegenzuwirken. Nachhaltig wirtschaften bedeutet, zukunftsfähig zu handeln und somit die natürliche Regenerationsfähigkeit einer Ressource zu erhalten. Die dadurch entstehenden Investitions- und Mehrkosten bei der Produktion eines Gutes können sich für einen Betrieb jedoch lohnen, denn immer mehr VerbraucherInnen und InvestorInnen fordern Transparenz hinsichtlich Umwelt- und Sozialindikatoren.

 

Ein regionaler Vorzeigebetrieb und Vorreiter im Bereich nachhaltiges Wirtschaftens ist die Brauerei Murau. „Schon seit langem verfolgt das Unternehmen eine Philosophie, die das Thema Umweltbewusstsein ins Zentrum der Produktion stellt“, erklärt Ing. Martin Bacher, Umweltbeauftragter der Brauerei, beim After Business Meeting. So wurde beispielsweise ein großer Teil der Produktionsstätte umgebaut und somit ein Jahresbedarf von 750.000 Liter Heizöl durch erneuerbare Energieträger ersetzt. Die ökologischen Bestrebungen wurden in den letzten Jahren mehrfach belohnt. Die Brauerei erhielt zahlreiche Auszeichnungen, sowie das AMA-Gütesiegel für sämtliche Produkte im Sortiment.

Damit konnte beim After Business Meeting aufgezeigt werden, dass nachhaltige Maßnahmen, die negative Auswirkungen auf Umwelt und Gesellschaft minimieren, zum Unternehmenserfolg beitragen können.

Fotos: ROW GmbH

Weitere Bilder


Galerie öffnen
« zurück zur Suche
 



Express Anfrage

Kontaktieren Sie uns unverbindlich.

 
 
 
 
 
 
 
 
Ihre Nachricht